Über San Blas

Mini Cruises - FleetJa! Die schönste und spektakulärste Touristenattraktion in Panama liegt an der Karibikküste: Die 365 Inseln des Archipels erscheinen wie eine echte Postkartenidylle mit weißen Sandstränden, Kokosnussbäumen und türkisfarbenem Wasser. Und die Bevölkerung, die Guna Indianer, leben immer noch in traditioneller Weise.

Guna Women1938 eingeführt als ein autonomes Indianergebiet bietet die Region der Guna Yala mit ihrer einfachen Schönheit, ihren großherzigen Menschen und den außergewöhnlichen Wäldern eine tolle Urlaubsmöglichkeit fernab vom Massentourismus. Ein zweiwöchiger Aufenthalt ist der beste Weg, um die Inselgruppe und die Guna Indianer zu entdecken. Trotz allem kann der Gast auch bei einem einwöchigen oder zehntägigen Aufenthalt einen guten Einblick in die traditionelle Lebensweise gewinnen. Der Archipel ist umgeben von der San Blas Bergkette: tolle Ankerplätze mit Blick auf menschenleere Inseln und im Hintergrund waldbedeckte Berge. Während eines Kayaktrips auf dem Diablo oder Mangar Fluss können Sie Tukane, Seeadler, Fischreiher, Spechte, Klammeraffen und sogar Krokodile entdecken. Vor nicht all zu langer Zeit wurden von dem Kapitän und den Gästen des Katamarans Pepita frische Jaguar Fußspuren entdeckt.

365 Gründe, San Blas auszuwählen

Von den 365 Inseln sind ungefähr nur 10% bewohnt und diese sind sehr überfüllt. Die übrig bleibenden Inseln sind menschenleer oder bieten einigen isolierten Familien ein Zuhause. Die San Blas Inselgruppe ist eher eine Ankerdestination als eine Segeldestination: Die Yachten segeln im Durchschnitt täglich 1-3 Stunden, aber Sie können den Kapitän auch nach einem kleinen Extra fragen, wenn der Wind günstig steht. Die Gerichte werden, wenn möglich, mit dem Fang des Tages (Auswahl an Fisch) oder mit Hummer oder mit Riesenkrabben (saisonbedingt) zubereitet, außerdem werden das beste Fleisch, die feinsten tropischen Früchte und Gemüse vom Markt aus Panama Stadt mit dem Flugzeug geliefert. Wenn Sie keine anderen Segler an den Ankerplätzen treffen wollen (schöne Nächte mit vielen Geschichten!), können unsere Gäste aus einer Auswahl von vielen einsamen Ankerplätzen wählen.

Die beste Gegend zum Herumfahren liegt zwischen dem Fluss Diablo (Corazon de Jesus) und Porvenir: das Wasser ist dank des Riffschutzes von Chichime und Hollandes ruhig und das türkisfarbene Wasser trifft sich mit den marineblauen Farben. Es ist wichtig zu wissen, dass die Reiseroute mit dem Kapitän besprochen werden kann, obwohl er immer die letzte Entscheidung treffen wird, die für Komfort und Sicherheit sorgt. Die San Blas Inselgruppe ist mittlerweile bedroht durch den Meeresspiegelanstieg aufgrund der globalen Erderwärmung durch die menschliche und industrielle Belastung. Wissenschaftler sagen voraus, dass die Inselgruppe in 40-60 Jahren überspült sein wird! Die Guna müssten dann umziehen und – wieder – in den Bergen in der Umgebung leben.